Laden...

Pate gesucht: Ein Stück Bienenweide direkt in Augsburg

Junglandwirt Andreas Burkhardt hat Anfang 2019 die Augsburger Bienenweide gegründet, um etwas gegen das rapide Insektensterben zu unternehmen. Nun bietet er sowohl Privatpersonen als auch Firmen die Möglichkeit, sich selbst für Biene & Co. zu engagieren.

„Jede dritte Insektenart ist in den letzten zehn Jahren ausgestorben“ – so lautete das Ergebnis einer breit angelegten Biodiversitätsstudie der TU München. Das Volksbegehren „Rettet die Bienen“ im Februar 2019 wollte dagegen etwas unternehmen und war zugleich der Grund, wie Junglandwirt Andreas Burkhardt auf die Idee kam, selbst seinen Teil zur Artenvielfalt beizutragen. Denn: „Wenn die Bienen verschwinden, hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben; keine Bienen mehr, keine Pflanzen, keine Tiere, keine Menschen mehr.“ – Albert Einstein

Bisher hat er auf dem Familienbetrieb in Lechhausen die klassischen Kulturen, wie Getreide, Mais & Co. angebaut. Seit letztem Jahr werden auf einem Teil des Betriebs nun Blühmischungen angebaut, welche nicht geerntet werden können. Diese dienen komplett Insekten und wildlebenden Tieren, indem die ingesamt 44 verschiedenen Pflanzenarten Nahrung und Lebensraum spenden. Um die Ansaat und die Pflege des Ackers zu finanzieren, ließ er sich ein Patenschaft-Modell einfallen: Als Pate übernimmt man für ein Jahr ein Stück Bienenweide. Je mehr Paten sich begeistern lassen, desto größer wird die Augsburger Bienenweide und desto mehr Insekten werden geschützt.

Neben Privatpersonen, die sich persönlich für unsere Artenvielfalt einsetzen oder eine Patenschaft als ausgefallenes Geburtstagsgeschenk verwenden, können auch Unternehmen sich engagieren. Ob als Weihnachtspresent für Geschäftspartner oder für eine Marketing-Kampagne im Sinne der Öffentlichkeitsarbeit bzw. des nachhaltigen und regionalen Engagements. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig.

Weitere Informationen, sowie Eindrücke und Stimmen vom vergangenen Jahr erhalten Sie unter https://www.bienenweide-patenschaft.com/ .

Bildquellen

  • Mitarbeiter und Gründer der Bienenweide Augsburg: Fred Schöllhorn

3 Tipps zum Nachmachen:

  • Anlegen einer eigenen Blühfläche auf dem Firmengelände.
  • Bau eines Insektenhotels.
  • Pate werden bei der Augsburger Bienenweide

Andreas Burkhardt

Geschäftsführer
Augsburger Bienenweide
Marienplatz 8
86165 Augsburg
Tel 0821/3174504

Kategorien

, ,

Tags

Artenvielfalt, Biodiversität, Landwirtschaft, Nachhaltiges Engagement, Ökologie, Ökologisch Wirtschaften